werkstätten für buchbinderei

title

Glossar

Begrifflichkeiten, mit denen wir täglich zu tun haben

auch zum Stöbern für Interessierte

Farbtiefe

gibt Auskunft darüber, in wie vielen Abstufungen ein bestimmtes Gerät oder ein Dateiformat eine Farbe angeben kann. So bezeichnet man die 24-bit-Farbtiefe auch als Echtfarben. Hier wird jede Grundfarbe für sich (rot, grün, blau) in einer Tiefe von je 8 bit abgestuft, es ergeben sich also 256 Möglichkeiten. Diese Farbtiefe verwendet man in der Regel für Farbfotos. Bei einer Farbtiefe von 8 bit kann jedes Pixel 256 verschiedene Graustufen darstellen. In der Regel wird diese Farbtiefe für Schwarz-Weiß-Bilder benutzt. Bei einer Farbtiefe von 1 bit sind nur zwei unterschiedliche Zustände möglich: Schwarz oder Weiß. Mit dieser Farbtiefe, die für Strichzeichnungen verwendet wird, ist es nicht möglich, Graustufen darzustellen.

Kontakt